Skip to main content

Fachklassen des Dualen Systems

Vollzeitschulische Klassen

Berufsschule Fachkraft für Metalltechnik INDM, MASC, ZERS

Der Ausbildungsberuf der Fachkraft für Metalltechnik wird am Standort Wipperfürth in drei von vier möglichen Fachrichtungen angeboten:

Fachrichtung Montagetechnik:
Fachkräfte für Metalltechnik der Fachrichtung Montagetechnik montieren Bauteile zu Baugruppen oder Baugruppen zu Maschinen bzw. Gesamtprodukten. Sie arbeiten in Betrieben der Metall- und Elektroindustrie, im Maschinen- und Anlagenbau, in der Haushaltsgeräteindustrie oder im Fahrzeugbau.

Fachrichtung Umform- und Drahttechnik:
Fachkräfte für Metalltechnik der Fachrichtung Umform- und Drahttechnik stellen Draht oder andere Metallprodukte durch Umformen her. Sie arbeiten in Betrieben der Metallumformung oder Drahtherstellung.

Fachrichtung Zerspanungstechnik:
Fachkräfte für Metalltechnik der Fachrichtung Zerspanungstechnik arbeiten in Bereichen der Industrie und des Handwerks, in denen durch spanende Verfahren Bauteile gefertigt werden. Sie arbeiten in Betrieben der Metall bearbeitenden Industrie (z.B. Drehereien), in Betrieben der Metall verarbeitenden Industrie (z.B. im Maschinen-, Geräte- oder Fahrzeugbau) oder im Metallbau.

Zurzeit werden die Auszubildenden zur Fachkraft für Metalltechnik je nach betrieblichem Schwerpunkt bei den Maschinen- und Anlagenführer/-innen, den Industriemechaniker/-innen oder den Zerspanungsmechaniker/-innen integrativ beschult.

Standort: Wipperfürth

Dauer: i. d. R. 2 Jahre

Voraussetzung: Vorliegen eines Ausbildungsvertrages

Abschluss: Berufsschulabschluss und Hauptschulabschluss nach Klasse 10, sofern dieser noch nicht vorliegt. (Der Erwerb des Mittleren Schulabschlusses ist möglich.)

Downloads für Industriemechaniker/-innen: siehe unter Berufsschule Industriemechaniker/-in

Downloads für Maschinen- und Anlagenführer/-innen: siehe unter Berufsschule Maschinen- und Anlagenführfer/-in

Downloads für Zerspanungsmechaniker/-innen: siehe unter Berufsschule Zerspanungsmechaniker/-in

Berufsschule Industriemechaniker/-in INDM

Industriemechaniker/Industriemechanikerinnen sind in der Herstellung, Instandhaltung und Überwachung von technischen Systemen eingesetzt. Sie sind tätig in der Einrichtung, Umrüstung und Inbetriebnahme von Produktionsanlagen. Typische Einsatzgebiete sind Instandhaltung, Maschinen- und Anlagenbau, Produktionstechnik und Feingerätebau.

Standort: Wipperfürth

Dauer: i. d. R. 3,5 Jahre (Verkürzung ist möglich)

Voraussetzung: Vorliegen eines Ausbildungsvertrages

Abschluss: Berufsschulabschluss und Hauptschulabschluss nach Klasse 10, sofern dieser noch nicht vorliegt. (Der Erwerb des Mittleren Schulabschlusses oder der Fachhochschulreife ist möglich.)

DownloadsWipperfürth
Bücherliste PDF
Didaktischer Jahresplan PDF
Rechtliche Informationen PDF
Stundentafel PDF
Stundenplan (28.08. bis ...) PDF

Berufsschule Kraftfahrzeugmechatroniker/-in KFZ

Kraftfahrzeugmechatroniker und Kraftfahrzeugmechatronikerinnen sind in der Planung, Wartung, Prüfung, Diagnose, Instandsetzung, Aus- und Umrüstung von Kraftfahrzeugen in den Schwerpunkten Personenkraftwagen-, Nutzfahrzeug-, Motorrad- oder Fahrzeugkommunikationstechnik tätig. Die Ausbildung erfolgt bei Fahrzeugherstellern und in Servicebetrieben.

Kraftfahrzeugmechatroniker und Kraftfahrzeugmechatronikerinnen führen Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten selbstständig und im Team unter Beachtung des Umweltschutzes, der Arbeitssicherheit, des Gesundheitsschutzes und der Qualitätssicherung kundenorientiert aus. Sie beschaffen sich Informationen und werten sie aus, planen ihre Arbeit und dokumentieren sie. Sie analysieren elektrische, elektronische, mechanische sowie pneumatische und hydraulische Systeme, stellen Fehler und Störungen fest und beheben diese.

Standort: Wipperfürth und Wermelskirchen

Dauer: i. d. R. 3,5 Jahre (Verkürzung ist möglich)

Voraussetzung: Vorliegen eines Ausbildungsvertrages

Abschluss: Berufsschulabschluss und Hauptschulabschluss nach Klasse 10, sofern dieser noch nicht vorliegt. (Der Erwerb des Mittleren Schulabschlusses oder der Fachhochschulreife ist möglich.)

DownloadsWipperfürthWermelskirchen
Bücherliste PDF PDF
Rechtliche Informationen  PDF PDF
Stundentafel PDF PDF
Stundenplan (28.08. bis ...) PDF

Berufsschule Maschinen- und Anlagenführer/-in MASC

Maschinen- und Anlagenführer/ Maschinen- und Anlagenführerinnen arbeiten in unterschiedlichen Produktionsbereichen der Wirtschaft, insbesondere in Unternehmen der Metall-, Kunststoff-, Nahrungsmittel-, Textil- und Druckindustrie und der papierverarbeitenden Industrie.

Standort: Wipperfürth

Dauer: i. d. R. 2 Jahre

Voraussetzung: Vorliegen eines Ausbildungsvertrages

Abschluss: Berufsschulabschluss und Hauptschulabschluss nach Klasse 10, sofern dieser noch nicht vorliegt. (Der Erwerb des Mittleren Schulabschlusses ist möglich.)

DownloadsWipperfürth
Bücherliste PDF
Didaktischer Jahresplan PDF
Rechtliche Informationen PDF
Stundentafel PDF
Stundenplan (28.08. bis ...) PDF

Berufsschule Zerspanungsmechaniker/-in ZERS

Zerspanungsmechaniker/Zerspanungsmechanikerin arbeiten in Bereichen der Industrie und des Handwerks, in denen durch spanende Verfahren Bauteile gefertigt werden. Typische Einsatzgebiete sind Drehmaschinensysteme, Fräsmaschinensysteme, Drehautomatensysteme und Schleifmaschinensysteme der Einzel- und Serienfertigung.

Standort: Wipperfürth

Dauer: i. d. R. 3,5 Jahre (Verkürzung ist möglich)

Voraussetzung: Vorliegen eines Ausbildungsvertrages

Abschluss: Berufsschulabschluss und Hauptschulabschluss nach Klasse 10, sofern dieser noch nicht vorliegt. (Der Erwerb des Mittleren Schulabschlusses oder der Fachhochschulreife ist möglich.)

DownloadsWipperfürth
Bücherliste PDF
Didaktischer Jahresplan PDF
Rechtliche Informationen PDF
Stundentafel PDF
Stundenplan (28.08. bis ...) PDF

Ausbildungsvorbereitung AVT

Die Ausbildungsvorbereitung dient der Vorbereitung auf die Aufnahme einer Berufsausbildung und vermittelt Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten aus mehreren Berufsfeldern. Der Erwerb eines dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Abschluss ist möglich.

Standort: Wipperfürth und Wermelskirchen

Dauer: ein Jahr

Voraussetzung: Eingangsvoraussetzung ist die Erfüllung der allgemeinen Schulpflicht. Es sollte noch Berufsschulpflicht bestehen. In Ausnahmefällen kann die Ausbildungsvorbereitung auch als zehntes Vollzeitpflichtschuljahr besucht werden.

Organisation: Am Standort in Wipperfürth wird an zwei Tagen pro Woche das Berufskolleg besucht, die restlichen drei Tage stehen für ein (Langzeit-)Praktikum zur Verfügung. Alternativ kann am Standort in Wermelskirchen eine Variante der Ausbildungsvorbereitung gewählt werden. Dort werden die Jugendlichen an fünf Tagen pro Woche gezielt auf die Erlangung eines dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Abschluss vorbereitet.

Abschluss: Der Erwerb eines dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Abschlusses ist möglich.

Inhalte: In der Ausbildungsvorbereitung wird Unterricht in den Berufsfeldern Ernährung/Versorgung, Metalltechnik sowie Handel und Verkauf angeboten.

DownloadsWipperfürthWermelskirchen
Didaktische Jahresplanung PDF
Rechtliche Informationen PDF PDF
Stundentafel PDF
Stundenplan (28.08. bis ...) PDF

Internationale Förderklasse IFK

Die internationale Förderklasse dient der Sprachförderung für Jugendliche mit Zuwanderungsgeschichte und deren Vorbereitung auf die Aufnahme einer Berufsausbildung oder eines Bildungsgangs der Berufsfachschule und vermittelt allgemeinbildende und berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten.

Standort: Wipperfürth und Wermelskirchen

Dauer: ein Jahr

Voraussetzung: Aufgenommen werden berufsschulpflichtige Jugendliche, die nicht über die erforderlichen Sprachkenntnisse verfügen, um eine Regelklasse zu besuchen und die vom Kommunalen Integrationszentrum zugewiesen wurden.

Organisation: An vier Tagen pro Woche findet am Berufskolleg vormittags Unterricht statt.

Abschluss: Der Erwerb eines dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Abschlusses ist möglich.

Inhalte: In der Internationalen Förderklasse wird Sprachunterricht sowie allgemeinbildender Unterricht und Unterricht im Berufsfeld Metalltechnik  (Wipperfürth) beziehungsweise Ernährung (Wipperfürth und Wermelskirchen) angeboten.

DownloadsWipperfürthWermelskirchen
Bücherliste PDF
Rechtliche Informationen PDF PDF
Unterrichts- und Pausenzeiten PDF PDF
Stundenplan (28.08. bis ...) PDF
Stundenplan (08.05. bis 16.07.2017) PDF IFK1 IFK2

zurück

Berufsfachschule Metalltechnik BFT

Die Berufsfachschule für Metalltechnik vermittelt allen Schülern und Schülerinnen eine umfassende praktische und theoretische Grundbildung im Bereich der Fertigung, Montage und Instandhaltung. Der Bildungsgang vermittelt außerdem eine erweiterte Allgemeinbildung.

Standort: Wipperfürth und Wermelskirchen

Dauer: ein Jahr

Voraussetzung: Hauptschulabschluss oder Hauptschulabschluss nach Klasse 10

Abschluss: berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie ein dem Hauptschulabschluss nach Klasse 10 gleichwertiger Abschluss bzw. mittlerer Schulabschluss (FOR) ggf. mit der Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe, sofern der Hauptschulabschluss nach Klasse 10 bereits erreicht wurde.

DownloadsWipperfürthWermelskirchen
Bücherliste PDF PDF
Didaktischer Jahresplan(in Arbeit)(in Arbeit)
Rechtliche Informationen PDF PDF
Stundentafel PDF PDF
Stundenplan (28.08. bis ...)  PDF

Höhere Berufsfachschule Metalltechnik - Schwerpunkt Maschinen- und Automatisierungstechnik HBFT

In der Höheren Berufsfachschule für Metalltechnik mit dem Schwerpunkt Maschinen- und Automatisierungstechnik können die Schülerinnen und Schüler berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten erlangen und werden so auf anspruchsvolle Berufe im technischen Bereich vorbereitet. Neben der beruflichen Bildung wird auch eine erweiterte Allgemeinbildung vermittelt. Bei der Maschinen- und Automatisierungstechnik steht die computerunterstützte Optimierung von Produktions- und Automatisierungsprozessen im Vordergrund. Sowohl die Erstellung technischer Unterlagen (CAD) als auch die Programmierung von Werkzeugmaschinen (CNC) und sensorgesteuerten Montageabläufen (SPS) werden vermittelt.

Standort: Wipperfürth und Wermelskirchen

Dauer: zwei Jahre

Voraussetzung: mittlerer Schulabschluss (Fachoberschulreife) oder Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe

Abschluss: Die Höhere Berufsfachschule für Metalltechnik schließt mit einer staatlichen Prüfung (schriftlich und ggf. mündlich) ab und vermittelt den schulischen Teil der Fachhochschulreife. Zudem eröffnet sie zusammen mit einem Praktikum, nach einer abgeschlossenen Berufsausbildung oder einer mehrjährigen Berufstätigkeit den Weg zu einem Studium. 

DownloadsWipperfürthWermelskirchen
Bücherliste PDF PDF
Didaktischer Jahresplan PDF(in Arbeit)
Rechtliche Informationen PDF PDF
Stundentafel PDF PDF
Stundenplan (28.08. bis ...) PDF

Facebook-Link GooglePlus-Link Twitter-Link