Skip to main content

Zukunft durch Inovation zdi

Wussten Sie schon, dass unser Berufskolleg aktiv an der zdi Initiative: Zukunft durch Innovation teilnimmt. 

Oberbergs Schülerinnen und Schüler sollen wieder mehr Spaß an den so genannten MINT-Fächern bekommen, also Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Aus diesem Grund wurde am 08.02.2011 das ZDI-Zentrum „investMINT Oberberg“ gegründet, das für naturwissenschaftliche und technische Studiengänge sowie Berufe begeistern soll. 

Das Berufskolleg in Wipperfürth, als Gründungsmitglied des Zentrums, etabliert sich als starker Partner der regionalen Schulen und der Fachhochschule Köln, um gemeinsam MINT-Kompetenzen unserer Schüler zu entwickeln und zu fördern.

Auf der Gründungsveranstaltung in Dieringhausen präsentierten unsere Schülerinnen und Schüler der Höheren Berufsfachschule für Informatik und Technik an einem Info-Stand ihre selbst entwickelten Produkte einem interessierten Publikum. 

Schüler und Lehrer des Berufskollegs Wipperfürth präsentieren ihre selbst entwickelten und gebauten Motoren und Brennstoffzellen (v. l. Florian Scheider, Physiklehrer Gerd Lehnert, Svend Clever, Jonas Schneider, Edgar Laufer, Abteilungsleiter Technik Klaus Merscher, Alexander Mai)
Alexander Mai, Schüler der HBFT erklärt unserem leitenden Regierungsschuldirektor Herrn Blank den Sterlingmotor
Staatssekretär Helmut Dockter lässt sich von Physiklehrer Gerd Lehnert den Mini-Fallturm erklären
Unsere Schüler präsentieren den interessierten Besuchern das Modellauto mit Brennstoffzelle, die Schwerelosigkeit im Klassenzimmer (Mini-Fallturm), den Stickstofflaser nach dem Prinzip Blümlein-Generator, den selbstgebauten elektromagnetischen Sensor für 50 Hz-Felder, „das verkannte Genie“ Stirling-Motor und selbstentwickelte Softwareprodukte (z.B. Computerspiel)

Workshop zur Automatisierungstechnik im Rahmen der zdi

Berufskolleg Wipperfürth bietet im Rahmen der zdi - Initiative einen Workshop zur Automatisierungstechnik an.

Seit dem 08.02.2011 ist das Berufskolleg Wipperfürth Gründungspartner beim zdi-Zentrum investMINT Oberberg. Die Gemeinschaftsoffensive Zukunft durch Innovation.NRW (zdi) will Schülerinnen und Schüler für naturwissenschaftliche und technische Problemstellungen begeistern, ihr Fachwissen in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) stärken und gleichzeitig mit Angeboten und Workshops Lehrerinnen und Lehrer an den Zubringerschulen unterstützen.

Das Berufskolleg Wipperfürth bietet nun im Rahmen der zdi-Initiantive in Zusammenarbeit mit der Firma FESTO DIDACTIC einen Workshop "MecLab" (Mechanik Labor) zur Automatisierungstechnik an. Der Workshop findet im Rahmen des XI. Wipperfürther Berufsbildungstages am SAMSTAG, dem 15. Oktober 2011, statt. Mit der Teilnahme an diesem Workshop können die Schulen ihren Lehrplan im naturwissenschaftlich-technischen Bereich um ein wertvolles Praxisangebot, mit Erwerb eines Zertifikates, erweitern.

Bereits am 30.05.2011 fand im Berufskolleg Wipperfürth eine erste Informationsveranstaltung für interessierte Lehrerinnen und Lehrer verschiedener allgemeinbildender Schulen statt, die ein hohes Interesse andeutete.

Warum Automatisierungstechnik?

Täglich begegnen Menschen aller Altersgruppen automatisierten technischen Systemen. Sie nutzen Rolltreppen, beobachten die automatischen Türöffner, erleben den Warentransport an der Kasse eines Supermarktes oder bedienen Geldautomaten.

Das von der Firma FESTO entwickelte Lehr- und Lernsystem MecLab® zielt darauf ab, die Lernenden mit automatisierten technischen Systemen vertraut zu machen. Dieser Workshop soll vor allem Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9 und 10 an den allgemeinbildenden Schulen ansprechen und ihnen die Möglichkeit geben, sich an einer praktischen Aufgabe auszuprobieren, um erste Erfahrungen in der Automatisierungstechnik zu sammeln.

Das zdi-Zentrum wie auch das Berufskolleg Wipperfürth hoffen weiterhin auf große Nachfrage in den Schulen. Interessierte Lehrerinnen und Lehrer, die das Angebot nutzen möchten, können sich bitte bei uns melden.

Sie sind bei uns herzlich willkommen!


Facebook-Link GooglePlus-Link Twitter-Link